Verfemte Musik: Unserer Träume kann uns niemand berauben.

Konzert, Donnerstag, 16.03.2023, 19.30 Uhr, Festsaal

KünstlerhausKonzerte

Die Komponisten Pavel Haas, Gideon Klein und Viktor Ullmann verbindet die leidvollste Episode ihrer gemeinsamen Lebensgeschichte; sie alle waren in den 40er Jahren im KZ Theresienstadt interniert. Trotz der menschenunwürdigen Lebensumstände und ständiger Todesangst komponierten sie dort Opern, Lieder und Klaviersonaten von großer Intensität und strahlender Schönheit. Während die begnadeten Künstler in den Vernichtungslagern der Nationalsozialisten ihr Leben ließen, blieben ihre hervorragenden Kompositionen dank glücklicher Umstände erhalten.

Das Ensemble Le Beau der Münchner Pianistin Anne Schätz und die Sopranistin Lydia Teuscher sind leidenschaftlich darum bemüht, die kostbaren Werke verfemter Komponisten des 20. Jahrhunderts vor der Vergessenheit zu bewahren. Bewegende Einblicke in die tragischen Biographien und beeindruckenden Werke der Komponisten gibt Bernhard Neuhoff, Leiter der Programmredaktion BR Klassik.

Kartenpreise

Karte Kategorie 1 für 39€ / Ermäßigte Karte für 19.50€
Karte Kategorie 2 für 29€ / Ermäßigte Karte für 14.50€

Ermäßigung für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

Künstlerhaus-Abonnement-Strauß

Kultur statt Blumen: Stellen Sie sich Ihr individuelles KulturAbo zusammen und erhalten ab 4 Veranstaltungen 10% und ab 8 Veranstaltungen 20% Ermäßigung.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Highlights im Künstlerhaus

‚Der kleine Lord‘ – Weihnachtsmusical mit Livemusik in drei Akten
Glanzlichter

Gauklerball 2023 mit Flower Power
Glanzlichter

Stefan Hunstein & Mathias Huth präsentieren 'Enoch Arden' von Richard Strauss
Wort & Musik