Werner Reinisch – Ein lebendes Symbol deutsch-französischer Freundschaft

Ausstellung, Mittwoch, 07.12.2022, 19.00 Uhr, Kunstloft

Ausstellung

In seiner französischen Wahlheimat wurde Werner Reinisch (91) – als einer der ältesten aktiven deutschen Maler - zum lebenden Symbol deutsch-französischer Freundschaft. Zu Ehren des Künstlers wurde in München 2012 das ‚Werner Reinisch Institut' gegründet. 2017 wurde dem Maler im Goethe-Institut Lyon der französische Ritterorden der Ehrenlegion verliehen. Anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Élysée-Vertrages werden aktuelle Werke des Künstlers, der seit rund 60 Jahren in Frankreich zuhause ist, in Kooperation mit dem Werner-Reinisch-Institut und der Montgelas-Gesellschaft zur Förderung der bayerisch-französischen Zusammenarbeit gezeigt. Jährlich veröffentlich das Werner-Reinisch-Institut e. V. den zweisprachigen Reinisch-Kunstkalender. Parallel zur Ausstellung erscheint ein Buch im Deutschen Kunstverlag mit seinen aktuellen Werken.

Termine

Vernissage:
07.12.2022, 19 Uhr

Grußwort: Stadträtin Sybille Stöhr

Ausstellungsdauer:
08.12. bis 14.01.2023

Kartenpreise

Eintritt frei.

Um Anmeldung zur Besichtigung der Ausstellung wird gebeten unter 089 599 184 14.

Kartenverkauf

Künstlerhaus-Abonnement-Strauß

Kultur statt Blumen: Stellen Sie sich Ihr individuelles KulturAbo zusammen und erhalten ab 4 Veranstaltungen 10% und ab 8 Veranstaltungen 20% Ermäßigung.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Highlights im Künstlerhaus

‚Der kleine Lord‘ – Weihnachtsmusical
Glanzlichter

Gauklerball 2023 - Feiern im Flower Power Flow
Glanzlichter

Stefan Hunstein & Mathias Huch präsentieren 'Enoch Arden' von Richard Strauss
Wort & Musik