Auf Entdeckungsreise zur Geschichte des Münchner Seerosenkreises

Vernissage, Montag, 25.06.2018, 19.00 Uhr, Clubräume

Vortrag zur Ausstellung "70 Jahre Seerosenkreis"

Seit dem Jahr 1948 trafen sich die Münchner Künstler, die den 2. Weltkrieg, den Bombenhagel, Gefangenschaft oder Verfolgung durch das Naziregime überlebt hatten, in einem der wenigen wiedergeöffneten Lokale, der Schwabinger SEEROSE. Aus diesem Treffen entstand der Münchner Künstlerstammtisch SEEROSENKREIS.

Gründungsväter waren u. a. der Schauspieler Gustl Weigert, der Dichter Peter Paul Althaus und der Maler Hermann Geiseler. Die Seerose ist bis heute kein Verein, sondern nach ihrem Selbstverständnis eine offene Gruppierung, so etwas wie eine Künstlerheimat von durchaus familiärem Charakter. Sprecher für den offenen Kreis der bildenden Künstler ist Tobias Krug.

Die Bildenden Künstler vergeben seit mittlerweile über 40 Jahren alljährlich den von der Stadt München finanzierten Seerosenpreis, darüber hinaus seit einigen Jahren auch den Wanderpreis Seerosenring. Erhalten haben ihn bislang u.a. Sylvie de Muralt, Baldur Geipel, Erhard Paskuda, Hans-Jörg Dürrmeier, Manfred Mayerle, Dr. Hans-Jochen Vogel, Dr. Franz Forchheimer und Konrad Hetz.

 

 

Termine

70 Jahre Seerosenkreis:
Ausstellungsdauer: 06.06. - 02.07.2018

Finnissage:
02.07.2018, 19.30 Uhr

Kartenpreise

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

Wir bitten um Anmeldung zur Besichtung der Ausstellung unter: 089 - 5991 8414

Künstlerhaus-Abonnement-Strauß

Kultur statt Blumen: Stellen Sie sich Ihr individuelles KulturAbo zusammen und erhalten ab 4 Veranstaltungen 10% und ab 8 Veranstaltungen 20% Ermäßigung.

Weitere Informationen finden Sie hier!

Highlights im Künstlerhaus

Thomas de Lates & Oliver Hahn - Flammende Herzen 4.0
jazz and beyond

Roman Patkoló & Oleksandra Fedosova
KünstlerhausKonzerte

Lustige Abenteuerlieder aus dem Koffer | Sternschnuppe
Junges Programm im Münchner Künstlerhaus