Newsletter-Abonnement

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.

Zur Newsletter-Abmeldung

Europäische Begegnungen Griechenland - Bayern

Festakt, Dienstag, 25.03.2014, 17.30 Uhr, Festsaal

no-img

Anlässlich des Ratsvorsitzes Griechenlandes in der Europäischen Union sowie anlässlich des Griechischen Nationalfeiertags lädt das Münchner Kunstlerhaus zum Festakt.

Εορτασμός Εθνικής Επετείου της Ελλάδας

Nur geladene Gäste.


PROGRAMM

Lykeion ton Ellinidon - Lyzeum Club der Griechinnen
Das Lykeion ton Ellinidon - übersetzt: Lyzeum Club der Griechinnen – ist ein griechischer Kulturverein von Frauen. Die Besonderheit des Vereins liegt in seinem überregionalen Charakter. Das Repertoire der Tanzgruppe umfasst Tänze und Trachten aus verschiedenen griechischen Regionen. Seit Ende 2001 existiert in München ein Büro des Lykeion ton Ellinidon als deutscher Ableger des vor 100 Jahren in Athen gegründeten Zentralvereins.

Verein der Makedonier in München und Umgebung e.V.
Der Verein wurde 1992 in München von hellenischen Migranten aus Makedonia in Nordhellas gegründet. Zwecke des Vereins sind: u.a. die Bewahrung und Vertiefung freundschaftlicher sozialer Beziehungen unter Hellenen und Deutschen, kulturelle Veranstaltungen mit Folklore, die Förderung der deutsch-griechischen Beziehungen und der geistigen, kulturellen und künstlerischen Aktivitäten der Hellenen in/um München.

Kretischer Verein München und Umgebung e.V.
Der Verein wurde 1965 gegründet. Seine Ziele und Bestrebungen sind u.a. die soziale Vereinigung seiner Mitglieder sowie der griechischen Bevölkerung Münchens und Umgebung, die Beibehaltung kretischer Tradition und das Aufzeigen griechischer und kretischer Kultur, die Förderung der deutsch-griechischen Beziehungen, Studienreisen, Theateraufführungen, und Tanzveranstaltungen.

„Philharmonia“ Musikverein München
Der „Philharmonia“ Musikverein München, gegründet 1991, ist ein griechisch-deutscher Verein. Der Musikverein verfolgt das Ziel, die griechische Musik in Deutschland sowie die deutsche Musik in Griechenland zu fördern. Einen besonderen Platz nimmt dabei die Chormusik ein.

Rainer Spitzenberger: „Mani – der Eingang zur Unterwelt“
Der Fotograf zeigt großformatige Schwarz-Weiß-Panoramen von der Mani. Einem Landstrich im Süden der griechischen Halbinsel Peleponnes, geprägt von extremer, karger und stark gebirgiger Landschaft, den so genannten Turmdörfern. Für die antiken Griechen war die Südspitze der Mani der Eingang zum Hades – der geheimnisvollen Unterwelt.

Sofia Tounta: „Plants and Bugs“
Pflanzen und Ungeziefer: Sofia Tounta zeigt uns mit ihren filigranen Figuren das Werden und Vergehen der Natur. Sie nutzt den Werkstoff Metall, um jedes Härchen bis in seine äußerste Krümmung nachzubilden. Sie studierte Malerei an der Athens School of Fine Arts bei Prof. N. Kessanlis, Skulptur an der Athens School of Fine Arts bei Prof Th. Papayiannis; gleichzeitige Studien in Fresco Malerei und Mosaik. Sofia Tounta lebt und arbeitet in Athen.
Ausstellung vom 26.03.2014 bis 07.05.2014


Münchner Künstlerhaus-Stiftung in Kooperation mit dem Griechischen Generalkonsulat München und der Europäischen Bewegung Bayern e.V.




Mit freundlicher Unterstützung von:
     

    



facebook Münchner Künstlerhaus
twitter Münchner Künstlerhaus
instagram Münchner Künstlerhaus