Newsletter-Abonnement

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.

Premiere: Carmina Burana von Carl Orff

Bühne, Freitag, 27.07.2012, 19.00 Uhr, Festsaal

Spektakuläres Figurentheater von Georg Jenisch

TRIONFI – TRITTICO TEATRALE

Premiere Freitag 27.07.2012
Samstag 28.07.2012
Sonntag 29.07.2012
Montag  30.07.2012
Dienstag 31.07.2012     

In seiner Trilogie „Trionfi – Trittico teatrale“ geht Carl Orff in musikalisch-szenischen Bildern der Frage nach dem Urantrieb unseres Seins nach.

„Trionfo di Afrodite“ – die Darstellung einer antikischen Hochzeitsfeier – gipfelt in der triumphalen Erscheinung der Göttin Afrodite.

In den „Catulli Carmina“ wird die sinnliche Liebe durch Venus vulgaris versus Venus generosa verkörpert.

In den „Carmina Burana“ stellt Orff das Glück in den Mittelpunkt und erhebt die altrömische Göttin Fortuna zur Weltenherrscherin.

Georg Jenisch verfolgt in seiner Inszenierung die parallel verlaufenden Einzelschicksale der Protagonisten. Die Glücksgöttin Fortuna bleibt ungreifbar, flüchtig und geheimnisvoll. Unter ihrem Wirken reihen sich Bilder, in denen Gestalten aller Couleur nach ihrem Lebensglück suchen, sei es im erwachenden Frühling, in ausgelassenen Tanzspielen, Saufgelagen oder dem Liebeshof. Den Marionetten, Marotten und Maskenchören scheint eines gemeinsam: Alle wollen ein Götzenbild der großen Fortuna errichten. Doch vielgestaltig ist Fortuna.

Ganz der Tradition der mittelalterlichen Vagantenlyrik folgend, treibt Jenisch sein Spiel mit Stil- und Formelementen. So mischt sich blasphemischer Scherz mit poetischem Ernst, Anrührendes schlägt um in grelle Banalität – und alles ist auf unnachahmliche Weise visualisiert.

Trionfi di Afrodite und Catulli Carmina 1. Teil

Pause

Carmina Burana 2. Teil

Anlässlich Carl Orffs dreißigsten Todestags (2012)  und des 75. Bühnen-Jubiläums wird das gesamte Triptychon als geschlossene Einheit aufgeführt.

Konzeption, Regie, Ausstattung: Georg Jenisch
Atelier Mitarbeit: Julia Giesbert, Sigrid Paschke
Sprecher: Wolf Euba, Susanne Brantl
Figurenspieler: Georg Jenisch, Julia Giesbert,
Birgit Gottschalk, Monika Strobl
SchülerInnen des Pestalozzi-Gymnasiums:
Aylin Aktas, Fulya Bayrak, Marie Bönisch-Etzkorn, Magdalena Breit,
Amra Dedic, Hannah Mertgen, Sophia Stiftinger, Clara Veith.
Die Verlorene: Lisa Camen
Licht: Corey D. Cascio
Film und Fotografie: René Arnold, Sebastian Korp, Georg Jenisch
Durchführung: Münchner Künstlerhaus Team
Produktion: Münchner Künstlerhaus-Stiftung
Präsidentin Maja Grassinger

Karten zu € 27,-- inkl. VVK-Gebühr sind ab sofort erhältlich über München Ticket, Tel. 089 / 54 81 81 81, www.muenchenticket.de
Studenten € 15,--, Schüler, € 8,-- nur an der Abendkasse

Sponsoren Ticket ab € 50,--
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung dieses außerordentlichen Figurentheaters durch Ihr Förderticket.
(Steuerlich abzugfähige Spendenquittung ab € 26,--)
Tel: 089 599 184 25

www.orff-trilogie.com



Ihre Kartenreservierung für diese Veranstaltung

Kartenanzahl

Kategorie

Name *

Telefon *

E-Mail-Adresse *

Adresse

Nachricht

* Pflichtfelder

facebook Münchner Künstlerhaus
twitter Münchner Künstlerhaus
instagram Münchner Künstlerhaus