Newsletter-Abonnement

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, wir informieren Sie regelmäßig über unser Programm.

Poetentaler

Preisverleihung, Freitag, 04.11.2011, 19.00 Uhr, Festsaal

Die 51. Verleihung des Bayrischen Poetentaler

Seit 1961 verleihen die Turmschreiber den Poetentaler. Dieser Preis heißt so, weil er von Schriftstellern an Persönlichkeiten oder Institutionen vergeben wird, die sich um Kunst und Kultur in Bayern herausragende Verdienste erworben haben. So erhielten diese Ehrung bereits Wissenschaftler wie der Nobelpreisträger Prof. Otto Ernst Fischer, Musiker wie Wolfgang Sawallisch, Komponisten wie Carl Orff, Werner Egk und Wilfried Hiller, Musikgruppen wie die Frauenhofer Saitenmusi und „Haindling“/ Buchner, Schriftsteller wie Richard Billinger, Marieluise Fleißer, Eugen Roth, Kinderbuchautoren wie Otfried Preußler, Michael Ende und Janosch, Filmregisseure wie Harald Dietl und Werner Herzog, Schauspieler wie Michl Lang, Fritz Strassner und Gustl Bayrhammer, Kabarettisten wie Dieter Hildebrandt, Jörg Hube und Frank Markus Barwasser alias „Pelzig“, Karikaturisten wie Franziska Bilek und Ernst Maria Lang und Künstler wie Reiner Zimnik und Prof. Rudi Seitz. Mehr als 180 Persönlichkeiten wurden bereits mit dem begehrten Poetentaler ausgezeichnet. Die diesjährige Verleihung des Poetentaler findet nicht wie gewohnt im Alten Rathaussaal statt. Erstmals wird der Preis am 4. November 2011 im Münchner Künstlerhaus an folgende Personen verliehen:

Markus Wasmeier

Das kulturelle Erbe pflegen und für kommende Generationen bewahren – das ist das Anliegen des bekannten Sportlers Markus Wasmeier. In seinem Bauernhof und Wintersportmuseum Schliersee sind auf rund 60.000 Quadratmetern zwölf historische Gebäude aus dem Oberland detailgetreu wiederaufgebaut. In diesen wird das bäuerliche Leben des 18. Jahrhunderts "zum Leben erweckt".

Jo Baier

zählt zu den erfolgreichsten deutschen Fernsehregisseuren und Drehbuchautoren der Gegenwart. Seine Filme "Rauhnacht", "Schiefweg", "Hölleisengretl" mit Martina Gedeck, "Wambo", "Schwabenkinder" und "Stauffenberg" wurden mit den wichtigsten deutschen Film- und Fernsehpreisen bedacht. Unter anderem erhielt er den Bundesfilmpreis, den Deutschen Fernsehpreis und mehrfach den Adolf-Grimme-Preis. 1999 bekam er für die Verfilmung des Strittmacher-Romans "Der Laden" den Adolf-Grimme-Preis in Gold.

Helmut Eckl

ist Buchautor und Turmschreiber, Satiriker und als Urgestein der Münchner Kleinkunstszene Veranstalter des literarisch-musikalischen Frühschoppens im Münchner Theater im Fraunhofer.

Münchner Saitentratzer

Internationale Folklore, echte bayerische Volksmusik sowie festliche Werke der barocken und klassischen Literatur: Dies ist das vielseitige Repertoire der Münchner Saitentratzer, das jedes Konzert zu einem abwechslungsreichen und gelungenen Erlebnis werden lässt. Die drei Musiker sind: Melanie Ebersberger (Hackbrett), Susanne Riedl (Harfe), Harry Scharf (Kontrabass). Das Trio wurde 1990 in München gegründet und gab zahlreiche  Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der Vorverkauf ist ab sofort eröffnet. Karten erhalten Sie unter
089 58 999 812.

Drei Preiskategorien mit Karten zu € 21,40, € 24,70 und € 28,00.


facebook Münchner Künstlerhaus
twitter Münchner Künstlerhaus
instagram Münchner Künstlerhaus